Konfliktmanagement im Unternehmen Ulm

Konfliktmanagement im Unternehmen

Konflikte in Unternehmen sind meist ein sehr komplexes und kostspieliges Problem. Streitigkeiten zwischen mehreren internen oder externen Parteien innerhalb eines Betriebes führen oft zu Verhandlungen vor Gericht. Dies kann durch die lange Prozessdauer und den ungewissen Ausgang erheblichen finanziellen Schaden verursachen. Konfliktmanagement im Unternehmen bzw. Wirtschaftsmediation bieten kostengünstige Alternativen.

 

Zunächst wird in ersten Gesprächen versucht die Gründe für Unternehmenskonflikte zu ermitteln und direkt Verbesserungen anzubieten.

Wenn diese zu keiner Lösung führen, kann eine Mediation dem Unternehmen kurzfristig die Beilegung eines Konflikts, ohne die Kontrolle über den Prozess an Dritte abzugeben, ermöglichen. Dabei haben alle Parteien die Möglichkeit, den Sachverhalt selbstbestimmt, kostengünstig und nachhaltig zu lösen. So bietet sie einen deutlichen Vorteil gegenüber einer gerichtlichen Entscheidungsfindung. Alle Parteien sind am Ergebnis beteiligt und identifizieren sich mit der Lösung.

In einem erfolgreichen Mediationsverfahren werden die erzielten Vereinbarungen rechtskräftig vereinbart.

 

Treten Sie einfach unverbindlich mit mir in Kontakt. Ich berate Sie gerne.


Mögliche Probleme im Betrieb

Mit Konfliktmanagement im Unternehmen kann eine Vielzahl von Problemen gelöst werden. Die bewährten und anerkannten Instrumente der Wirtschaftsmediation bieten sowohl in innerbetrieblichen Konflikten, sowie in Streitfällen mit externen Parteien Lösungswege. Mögliche Probleme und Konflikte eines Unternehmens können sein:

Im Unternehmen:

  • Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Vorgesetzte und Kollegen
  • Mobbing am Arbeitsplatz

Mit externen Parteien:

  • Probleme mit Lieferanten und Kunden
  • Reklamationen von Kunden
  • Insolvenzen
  • Nachbarn (Anwohner)

Zwischen Gruppen:

  • Abteilungskonflikte
  • Uneinigkeit von Geschäftsführung und Betriebsrat
  • Teams oder Arbeitsgruppen

Bei einzelnen Personen:

  • Unzufriedenheit von Arbeitnehmern
  • Mobbing am Arbeitsplatz


Anwendungen des Konfliktmanagements in Unternehmen

Wirtschaftsmediation

Konflikte können neben Problemen auch konstruktives Potential bieten. Im Prozess des Konfliktmanagements im Unternehmen können beide Parteien bei der gemeinsamen Lösung des Problems neue Einsichten und Erkenntnisse gewinnen. Der Mediator tritt als unparteiischer Dritter auf und kann so durch seine neutrale Sichtweise Problempunkte beider Seiten erkennen. Dies kann dem jeweiligen Konfliktpartner die Betrachtung aus Sicht des Gegners ermöglichen. Das Ermitteln der gesamten Situation und der Schlüsselpunkte durch den Wirtschaftsmediator kann so eine schnelle und kostengünstige Lösung des Konflikts aufzeigen. Der Mediator kann aber auch als Verhandler parteiisch auftreten und beispielsweise die Interessen eines einzelnen Arbeitnehmers vertreten.

Wirtschaftsmediation Ulm

Strukturierung von betrieblichen Abläufen

Der Wirtschaftsmediator analysiert und optimiert Unternehmensprozesse und versucht so Konflikte zu vermeiden oder zu lösen. Konfliktlösungen können in verschiedensten Unternehmensprozessen entwickelt werden: Beispielsweise im Zeit- und Qualitätsmanagement oder bei internen Organisations-Abläufen. 

 

Der neutrale Standpunkt des Mediators ermöglicht eine unabhängige Bewertung von Prozessen und Abläufen mit Konfliktpotential und bietet eine Sichtweise ohne "Betriebsblindheit".

Unternehmensprozesse Konfliktmanagement

Betriebsklima-Check / Teamgespräche

Wenn Konflikte in Unternehmen entstehen, können diese oft langwierige und kostspielige Prozesse zur Schlichtung mit sich bringen. Es bietet sich an, mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu lösen.

Der Betriebsklima-Check ist eine neutrale Erfassung des Arbeitsklimas im Unternehmen mit geringem Kostenaufwand und ohne nennenswerte Beeinträchtigung der internen Betriebsabläufe.  

In Einzelgesprächen zwischen Mitarbeitern und einem neutralen Dritten werden durch Fragen nach Erreichbarkeit der Firma, Arbeitszeiten, Raumklima, Ausrüstung, kollegiale Zusammenarbeit mit Geschäftsführung und Kollegen oder Perspektiven mögliche Konfliktpotentiale herausgearbeitet und festgehalten.

Die Analyse wird mit ausführlichen schriftlichen Auswertungen der Geschäftsführung als Auftraggeber zur Verfügung gestellt. Grafische Tabellen ermöglichen eine Schnellübersicht. Lösungsansätze werden mit empfohlenen Dringlichkeitsstufen für eine schnelle Verbesserung geliefert.  

Betriebsklima und Teamgespräche


Praxisbeispiele

Bereits vor meiner Tätigkeit als Mediator konnte ich in meiner über 40-jährigen Karriere als Vermittler Erfahrungen in Streitfällen von Versicherungen und Finanzdienstleistungen sammeln. Durch diese Berufserfahrung und meine Kompetenzen im Versicherungsrecht konnte ich bereits viele Einblicke in Unternehmen, Betriebsstrukturen und Mitarbeiterverhältnissen analysieren und lösen.

Seit 2010 übe ich meine Tätigkeit als Mediator mit Schwerpunkt Wirtschaftsmediation, Konfliktmanagement und Vermittlung in besonderen Fällen aus.