Der BetriebsKlimaCheck

Der BetriebsKlimaCheck ist ein Werkzeug zur schnellen Ermittlung von Problembereichen und „Brand-Herden“ im betrieblichen Miteinander. Sind Störungen im betrieblichen Rundlauf bereits erkennbar, dann kann oftmals der Einstieg in klärende Gespräche sehr schwer sein. Die neutrale Ermittlung der Lösungsansätze nimmt wenig Aufwand in Anspruch.

Fakten sind, dass alle Mitarbeiter in einem Betrieb willkürlich an den verschiedenen Einsatzbereichen eingesetzt werden. Die neuen Kollegen kann man sich nicht heraussuchen. Mit dem Einen kommt man besser aus als mit dem Andern und in der Regel ist es kein Liebesverhältnis eigener Wahl.  Probleme werden oft unterdrückt, stauen sich auch an und können dann bei einem geringen Anlass plötzlich zum Flächenbrand führen. – So weit sollte es niemals kommen!

 

Sind nun aber doch Anzeichen vorhanden, dass ein offenes und faires Miteinander nicht mehr möglich ist, Dienst nach Vorschrift „abgedrückt“ wird, keine klaren Aussprachen mehr stattfinden, dann muss ein Übergreifen auf weitere Bereiche mit allen Mitteln verhindert werden. Sofern vermittelnde Gespräche, ggf. über eine externe, neutrale Person möglich sind, kann dieser Weg als Lösungsansatz versucht werden. Wenn diese Gespräche nur mit zwei bis drei Mitarbeitern geführt werden, dann werden meist die Interessen der übrigen, oft auch tangierten Kollegen jedoch nicht klar mit aufgenommen. Unsicherheit ist weiterhin ein negatives Bauchgefühl.

 

Aus meiner praktischen Erfahrung, derartige „Lähmungserscheinungen“ der Belegschaft nicht durch Experimente weiter hinauszuzögern, habe ich diesen BetriebsklimaCheck erarbeitet. Der BkC, als Abkürzung verwendet, sieht als Ansatz nicht das direkte Angehen des erkennbaren Konflikts vor, vielmehr ist die gesamte Situation aller Mitarbeiter unter Einbeziehen der Führungsmannschaft möglichst präzise und strukturiert zu ermitteln.

 

Die Belegschaft wird rechtzeitig über die anstehende Befragung informiert. Die Befragungsbereiche werden bekannt gegeben, so dass jeder Mitarbeiter sich während der laufenden Arbeit hierzu seine eigene Meinung bilden und sich auch mit den Kollegen darüber austauschen kann.

 

Als neutraler Dritter führe ich dann die Befragungen in vertraulichen Einzelgesprächen durch, wobei die Ergebnisse anonym gesammelt und dann in einer Gesamtanalyse mit ihrer Gewichtung wieder finden. 

 

Die Befragungspunkte umfassen folgende Bereiche:

  • Die Örtlichkeiten des Betriebs: Verkehrsanbindung, Lage, Räumlichkeiten, Klima, Ausstattung, nutzbare Technik
  • Die Zusammenarbeit der Kollegen: Offenheit, Vertraulichkeit, Zusammenarbeit, Verlässlichkeit, Teamgedanke
  • Die Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung: Kontakte, Zusammenarbeit, Umgangston, Verlässlichkeit, soziale Leistungen 
  • Die Einschätzung des eigenen Aufgabenbereichs: Über-/Unterforderung, Kompetenzen klar vorgegeben, Entlohnung, Arbeitszeiten
  • Die Einschätzung der eigenen Perspektiven im Betrieb: Fortbildung, Qualifizierung, Karrieresprung, Suche nach Herausforderung oder anderer Tätigkeit
  • Die Beurteilung der allgemeinen Perspektiven der Branche durch den Mitarbeiter 
  • Die Beurteilung der Positionierung des Betriebs am Markt durch den Mitarbeiter
  • Wie kann sich der Mitarbeiter mit dem Betrieb selbst identifizieren
  • Was verunsichert mich? Was finde ich ganz toll? Was finde ich ganz schlecht?   

Die Geschäftsleitung sichert vertraglich zu, auf einzelne Befragungsergebnisse von Mitarbeitern zu verzichten, um so eventuelle Rückschlüsse voll vermeiden zu können. 

Es wird auch bewusst auf die Verwendung eines Fragebogens verzichtet, um so zu vermeiden, dass bereits nur spezielle Fragen zu beantworten sind. Alle Äußerungen des Mitarbeiters werden entsprechend seiner Vorstellungen und Ausdrucksweise unter vier Augen ermittelt! So werden auch pauschale Verurteilungen durch einzelne Schlagwörter vermieden und durch gezielte Fragen im Dialog eine unklare Antwort auch hinterfragt vor deren Festhaltung.

 

Die gesammelten Ergebnisse werden nun so mit ihrer Gewichtung in einer Analyse aufbereitet und dargestellt. Die Auswertung wird von den Personen vorgenommen, die auch die Mitarbeiterbefragung zuvor durchgeführt hatten. 

 

Das Ergebnis wird mit den positiven und negativen Einzelbereichen übersichtlich als Präsentation aufbereitet und um Lösungsansätze mit der dazugehörigen Dringlichkeitsstufe ergänzt. So können die ermittelten Ergebnisse sofort, direkt in eine praktikable Lösungsaufbereitung einfließen. Die Ergebnisse werden zuerst dem Auftraggeber vorgestellt. Ist dieser bereit, diese Analyse den Mitarbeitern ebenso zu präsentieren, so kann dies das Interesse der Belegschaft und eine Verstärkung des Teamgedanken  positiv für die Zukunft beeinflussen.

 

Der BetriebsKlimaCheck ist also bereits Teil einer Gesamtlösung und dient nicht nur der Feststellung, dass es Probleme und verbesserungswürdige Bereiche gibt, die dann erst angegangen und ermittelt werden müssten.

 

Die Durchführung der Maßnahme kann mit festen Stundenzahlen und einem daraus resultierenden Fix-Honorar angeboten werden. Bei größeren Betrieben werden z.B. pro Abteilung zwei Vertrauensleute eingesetzt, die zuvor die Interessen der jeweiligen Mitarbeiter für deren Bereiche zusammen einbringen. Es kommt kein starres Modell zum Einsatz, vielmehr werden vor Abschluss einer Vereinbarung die Situation und die vorherrschenden Hintergründe ausführlich besprochen.

 

… bevor es knallt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Adrianne Kierstead (Freitag, 03 Februar 2017 13:32)


    Hi! Do you know if they make any plugins to assist with Search Engine Optimization? I'm trying to get my blog to rank for some targeted keywords but I'm not seeing very good gains. If you know of any please share. Cheers!

  • #2

    Daniele Sinner (Sonntag, 05 Februar 2017 12:14)


    It's a pity you don't have a donate button! I'd certainly donate to this fantastic blog! I guess for now i'll settle for book-marking and adding your RSS feed to my Google account. I look forward to new updates and will share this website with my Facebook group. Chat soon!

  • #3

    Vincenzo Pellegrino (Sonntag, 05 Februar 2017 14:21)


    Way cool! Some very valid points! I appreciate you writing this write-up and the rest of the site is also very good.

  • #4

    Susie Tenaglia (Montag, 06 Februar 2017 09:54)


    Definitely believe that which you said. Your favorite justification seemed to be on the internet the easiest thing to be aware of. I say to you, I certainly get irked while people think about worries that they just do not know about. You managed to hit the nail upon the top and also defined out the whole thing without having side-effects , people could take a signal. Will probably be back to get more. Thanks

  • #5

    Callie Hon (Montag, 06 Februar 2017 18:52)


    Amazing! Its truly awesome paragraph, I have got much clear idea about from this paragraph.

  • #6

    Alline Talkington (Montag, 06 Februar 2017 22:11)


    Everyone loves it whenever people come together and share views. Great website, keep it up!

  • #7

    Kelle Kellems (Dienstag, 07 Februar 2017 06:00)


    Awesome blog! Is your theme custom made or did you download it from somewhere? A theme like yours with a few simple adjustements would really make my blog shine. Please let me know where you got your theme. Appreciate it

  • #8

    Mayola Dohrmann (Dienstag, 07 Februar 2017 10:26)


    Right away I am ready to do my breakfast, once having my breakfast coming yet again to read further news.

  • #9

    Cyndy Maly (Donnerstag, 09 Februar 2017 11:04)


    Appreciating the hard work you put into your site and in depth information you provide. It's good to come across a blog every once in a while that isn't the same out of date rehashed material. Fantastic read! I've bookmarked your site and I'm including your RSS feeds to my Google account.

  • #10

    Nina Anastasio (Donnerstag, 09 Februar 2017 12:46)


    When someone writes an post he/she maintains the idea of a user in his/her brain that how a user can be aware of it. So that's why this article is perfect. Thanks!

  • #11

    Dacia Freeburg (Donnerstag, 09 Februar 2017 14:37)


    Hello my family member! I wish to say that this article is amazing, nice written and include approximately all significant infos. I'd like to peer extra posts like this .

  • #12

    Kip Stockton (Freitag, 10 Februar 2017 02:10)


    Great delivery. Solid arguments. Keep up the great work.